Splendor Solis

Splendor Solis f. 30v, Schwarze Sonne (Tafel 19)

Zurück

f. 30v, Schwarze Sonne (Tafel 19)

Hinter einer weiten Landschaft in dunklen Grüntönen versinkt eine große schwarze Sonne. Oberhalb des Horizontes sind nur noch ein schmales Segment des schwarzen Gestirns und seine langen goldenen Strahlen zu sehen. Die Erde wird von der animierten Sonne jedoch förmlich von innen erleuchtet: Deutlich zeichnen sich Augen und Nase des Sonnengesichtes in dem pastellartig erhellten Hintergrund ab.

Wie der zugehörige Text besagt, beschreibt das Bild die Operation der Solution (Auflösung) oder Putrefaction (Fäulnis), die in der Alchemie auch durch die Farbe Schwarz symbolisiert wird. Für die Miniatur der schwarzen Sonne diente eine Darstellung aus dem Rosarium Philosophorum als Vorbild, die den Vorgang der Auflösung mit einer in einem künstlichen Bassin versinkenden Sonne illustriert.

Jörg Völlnagel
(Kunsthistoriker, Staatliche Museen zu Berlin)


We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x