Atlas Vallard

Atlas Vallard Argentinien, Pampa, Río de la Plata
Zurück

Argentinien, Pampa, Río de la Plata

Die letzte amerikanische Karte stellt schließlich den Südosten Südamerikas dar mit der gewöhnlichen Begleitung der Skalen der Entfernungen und Breiten. Im Meer umgibt ein Halbkreis aus Windrosen zwei Schiffe, eines von ihnen mit Lateinersegel. Es ist faszinierend, dass auf den Gewässern der amerikanischen Karten nicht zwei gleiche Schiffe anzutreffen sind. Der Küstenverlauf ist gut nachgezeichnet und beschriftet und die Magellanstraße ist gezeichnet und mit diesem Namen beschriftet. Südlich von derselben findet eine Schlacht nackter Indianer statt, auf einem Gebiet, das in der Wirklichkeit unwirtlich und nahezu unbewohnt ist. Weiter im Norden arbeiten die Indianer in Bergwerken, jagen, ruhen und treiben Handel mit zwei Europäern. Ein dritter Europäer trägt eine Feuerwaffe und hält eine Schlange in der Luft. Andere Indianer sammeln Holz und einer versucht gerade, einen Waldbrand zu löschen. In den Bäumen hängt eine leere Hängematte. Die Fauna wird mit Affen, einem Leguan, Rotwild, zwei Papageien und einem europäischen Hund dargestellt.  Ungefähr im Zentrum der Karte erscheint stark hervorgehoben die Mündung des Rio de la Plata in den Südatlantik.


We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x