Cantigas de Amigo

Cantigas de Amigo

Unerlässlich, um die galaico-portugiesiche Lyrik des Mittelalters zu verstehen.

Antonio García Patiño lässt in seinen Illustrationen die Verse von Martin Codax, Johan Zorro, Pai Soarez de Taveiros, Pero Meogo und anderen Troubadouren und Spielleuten lebendig werden. Mit einer gewagten und ehrlichen Poesie spiegeln alle die Sehnsucht der Frau angesichts der Abwesenheit des Geliebten wider.
Es fehlen auch nicht die klassischen Elemente des Genres wie die Traurigkeit über das Verlassen, bukolische Bilder oder die Gegenwart der wachsamen Mutter.
Cantigas de Amigo vereint neunzehn Lobgesänge der galaico-portugiesischen Lyrik des Mittelalters, die mit Originalmalereien von Antonio García Patiño illustriert werden. In seinem Prolog hebt Francisco Rico aus dem Schaffen Patiños dessen Fähigkeit hervor, mit Intuition und Talent die Grundstimmung dieses Universums einzufangen: Der Chorgesang zieht ihn genauso oder mehr an als die einzelnen Noten. Der Blick des Künstlers richtet sich auf die Atmosphäre, welche die Gesamtheit suggeriert und weniger darauf, die malerischen oder erzählerischen Einzelheiten dieses oder jenes Textes nachzuahmen, ohne sie jedoch für unnötig zu erachten.

We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x