Stundenbuch der Johanna I. von Kastilien, die Wahnsinnige

Stundenbuch der Johanna I. von Kastilien, die Wahnsinnige f. 6r, Kalender, Oktober

Zurück

f. 6r, Kalender, Oktober

Waage erscheint im oberen Bereich der Randverzierung unter der Variante einer Einzelwaage mit feinen Schalen. In den Medaillons: der heilige Remigius zusammen mit dem heiligen Bavo, der heilige Dionysios „der Areopagite“, der heilige Donatianus von Reims oder Brügge, der malende heilige Lukas sowie der heilige Simon mit dem heiligen Judas. In der Szene unten prüfen ein Bürger und sein Verwalter die Qualität des Stiers, den sie verkaufen werden.  In einem Stall wird gerade ein anderer Stier geschlachtet, ein sehr wenig geläufiges ikonografisches Motiv. Seine Abbildung an dieser Stelle deutet auf die wirtschaftliche Macht des Adels oder des hohen Bürgertums hin, das dazu in der Lage ist, diese teuren Tiere zu erwerben und zu schlachten. Dieses Thema tauchte in den nordeuropäischen Kalendern erst im Spätmittelalter häufig auf. Links tragen zwei Bauern Traubenkörbe. Die bei der Weinlese anfallenden Arbeiten erscheinen in den meisten der flämischen Kalender, da der Wein zusammen mit den aus Getreide gewonnenen Nahrungsmitteln der zweite Hauptbestandteil der bäuerlichen Ernährung ist.


We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x