Atlas Vallard

Atlas Vallard Mittelamerika
Zurück

Mittelamerika

Die Präzision der Seekarte der Antillen und des Golfs von Mexiko ist für die Epoche einzigartig. Sie spiegelt kartografische Quellen der iberischen Halbinsel wider, in diesem Fall vor allem spanischer Herkunft, wie beispielsweise an der Nordküste des Golfs von Mexiko und die Halbinsel Yucatán. Mit diesem hohen Maß an Genauigkeit stellt sie als Karte französischer Herkunft auch eine Herausforderung der Nordeuropäer an das expansive iberische Monopol in diesem Gebiet dar. Die Orientierung und die Angaben zu Breitengraden und Entfernungen sind denen der vorhergehenden Karten sehr ähnlich. Im Pazifik gibt es einen Fisch großen Ausmaßes sowie Windrosen und jeweils Schiffe im Pazifik und Atlantik. Das Schiff im Pazifik liegt vor Anker, mit eingeholten und geborgenen Segeln, genau unterhalb des Äquators und im Winkel links unten, unter dem Sternbild des Krebses erscheint im Atlantik mit voll gehissten Segeln, in einer ungewohnten und beeindruckenden Heckansicht ein weiteres Schiff.  Im oberen Teil der Karte gibt es in Südamerika ein Gebirge, das die Anden darstellen könnte; und obwohl der Amazonas eingezeichnet ist, fehlt der Orinoco, der in den Karten der Schule von Dieppe gewöhnlich nicht auftaucht.

Die Europäer (Portugiesen oder Spanier) sind in Südamerika dargestellt, indem sie an beiden Seiten des seltsamerweise verdoppelten Maracaibo-Sees stehen.  Die südamerikanischen Indianer werden bei der Jagd und wahrscheinlich für die Europäer in den Bergwerken arbeitend gezeigt; die nordamerikanischen scheinen, auf der Jagd zu sein und betreiben möglicherweise im Norden einer klar gezeichneten Stadt Mexiko Handel untereinander.  Die Darstellung von Mexiko-Stadt erinnert an die 1524 in Nürnberg gedruckte Karte des Golfs von Mexiko und der Stadt Tenochtitlans von Hernán Cortés. In Südamerika ist auch Rotwild und zwei Arten von Ozeloten anzutreffen.


We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x