Die Grandes Heures der Anna von der Bretagne

Die Grandes Heures der Anna von der Bretagne f. 9, Kalender: Juni

Zurück

f. 9, Kalender: Juni

Die Grandes Heures der Anna von der Bretagne lassen uns einen spektakulären Kalender entdecken, der aus Sicht seines Schöpfers eine grundlegende Innovation darstellt. Der Meister Bourdichon hat zur Darstellung der Aktivitäten in den zwölf Monaten des Jahres ebenfalls ganzseitige Miniaturen gemalt, auf die er einfach einen Kasten mit dem Text setzt, der die Feiertage jedes Monats nennt. Man muss dabei berücksichtigen, dass Jean Bourdichon in erster Linie Maler war. Ein Maler, bei dem Gemälde in Auftrag gegeben wurden, neben der Illuminierung von Handschriften. Dieses Vorgehen scheint in den französischen Stundenbüchern mit Ausnahme von zwei Manuskripten nicht vor Jean Bourdichon benutzt worden zu sein.

 

Im Monat Juni mähen die Bauern mit mächtigen Sensen das Gras, um Heu zu machen und so während des Winters über Futter für das Vieh zu verfügen. Das Heu machen markiert den Beginn der Arbeiten im Sommer. Es ist ein Thema klassischen Ursprungs, das bereits in dem Marsbogen in Reims erscheint und im Hochmittelalter wieder aufgenommen wird wie das Martyrologium des Wandalbert zeigt.

 

Über dem Textkasten ordnet Bourdichon die Abbildung des Sternzeichens des Monats an: dem Monat Juni kommt der Krebs zu, das Sternzeichen des Krebses.

 

We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x