Stundenbuch von Heinrich IV. von Frankreich

Stundenbuch von Heinrich IV. von Frankreich Heiliger Erzengel Michael, f. 71r

Zurück

Heiliger Erzengel Michael, f. 71r

Zu den Anrufungen der Heiligen wird vor einer Landschaft die ausgesprochen elegante Figur des Heiligen Erzengels Michaels gezeigt: langhaarig, –ein wenig androgyner, aber der Mode des ausgehenden 15. Jahrhunderts folgend– und mit einer Rüstung aus ziegelartig verbundenen Schuppen. Mit seiner rechten Hand stößt er eine von einem Kreuz gekrönte Lanze in einen Teufel unansehnlicher Farbe, Mischung aus Vogel, Fledertier und menschlichem Wesen mit einem monströsen Angesicht auf seinem Bauch. Die Linke hält ein Rundschild mit einem üppig mit Saphiren, Rubinen und Perlenpaaren verzierten Rand; die Außenseite zeigt einen goldenen Höcker, aus dem Strahlen hervorgehen, Anspielung auf die göttliche Kraft. Die Darstellung ist von der des über seine Feinde siegreichen Monarchen abgeleitet. Der Anliegentext bittet um die Fürsprache des Erzengels, um die Seele des Besitzers des Stundenbuchs vor den Anfechtungen des Teufels zu erlösen und sie in ihrer Todesstunde in den Himmel zu geleiten.

We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x