Dioskurides von Cibo und Mattioli

Dioskurides von Cibo und Mattioli Echte Schlüsselblume (Primula veris), F. 129v

Zurück

Echte Schlüsselblume (Primula veris), F. 129v

Im Frühling erscheinen zwei sehr ähnliche Pflanzenarten. Sie haben runzelige Blätter, ähnlich wie manche Disteln, und ihre Blüten sind in einem Fall weißlich und im anderen Fall gelb, rund und gespalten. Sie werden häufig Frühlingsblumen oder auch Lähmungskraut genannt. Heutzutage werden beide unterschiedslos gegen Gelenkschmerzen verwendet.

Es heißt, ihre Wurzeln werden gekocht und der Absud getrunken, um Verstopfungen der Nieren und der Blase zu bekämpfen.

Der Saft ihrer Blätter wird ebenfalls getrunken oder bei Knochenbruch und Verrenkung als Wickel aufgetragen. Der Blütensaft wird von Frauen häufig zum Waschen des Gesichts verwendet, weil er die Haut entspannt und Flecken beseitigt.

Die Wurzel dieser beiden Pflanzen ist kürzer als ein Finger und dünner als der kleine Finger; von ihr zweigen viele weitere dünne, duftende Wurzeln ab. Die stängellose, weiß blühende Blume ist in Wäldern und an Bachhängen, an kühlen Plätzen zu finden. Die andere, gelb blühende Blume mit Stängel, findet man auf Wiesen im Gebirge (F. 127v).


We use private and third party cookies to improve our services by analyzing your browsing habits. If you continue to browse, we consider that you accept its use. Learn more x